Dipl.-Psychologin Romina Graßmann | Berlin Prenzlauer-Berg | +49(0)15156967519 | kontakt@die-beziehungspraxis.com


Dipl. Psychologin Romina Graßmann. Die Beziehungspraxis Berlin
21907
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21907,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-2.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

ÜBER MICH – AUSBILDUNG, BERUFUNG UND VISION


Beziehungspraxis-Paartherapie-Paarberatung-Berlin-Potsdam-Romina-Graßmann-Therapeutin-MSC-achtsame Selbstliebe-Selbstmitgefuehl-Trainingskurs

DIPLOM PSYCHOLOGIN

ROMINA GRAßMANN

PAARTHERAPEUTIN EFT

ACHTSAMKEITSTHERAPEUTIN

HP PSYCHOTHERAPIE

Verbundenheit zu leben ist nicht nur mein Wunsch für meine Klienten. Verbundenheit zu leben bedeutet für mich auch, im lebendigen Austausch mit meinen EFT-Kollegen zu sein und mich für eine immer größer werdende EFT-Community und für den gleichnamigen Verein als Gründungsmitglied zu engagieren. Sehen Sie sich auch die vielen interessanten Informationen unserer EFT-Community an.

AUSBILDUNG

Studium der Psychologie – Freie Universität Berlin

Diplomarbeit Achtsamkeit in Paarbeziehungen – Eine qualitative Studie

Abschluss Diplom Psychologin

 

 

Emotionsfokussierte Paartherapie Ausbildung nach

Dr. Sue Johnson (EFT)

Prof. Dr. Paul Greenman (EFT-Externship)

Master-Dipl. Psych. Matthias Angelstorf (EFT-Advanced Externship)

 

 

Emotionsfokussierte Einzeltherapie Ausbildung nach Prof. Leslie S. Greenberg (EFT)

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DGVT) e.V.

Prof. Leslie S. Greenberg, Dr. Rhonda N. Goldman, Dr. phil. Dipl.Psych. Lars Ausra

 

 

Mindfulness Self Compassion Trainer Ausbildung nach Kristin Neff & Christopher Germer (MSC)

PhD Christopher Germer & PhD Christine Brähler, bei Arbor-Seminare

 

 

Acceptance- and Commitment Therapie Ausbildung nach Steven C. Hayes (ACT)

Dipl. med. Ronald Burian und Kollegen im SIA

 

 

Sexocorporal Approche

Dr. med. Klaus Stinshoff

Wir alle brauchen Liebe und Verlässlichkeit, in der Beziehung zur Partnerin oder zum Partner und in unserer Beziehung zu uns Selbst –
um glücklich und erfüllt leben zu können.

BERUFUNG & VISION

Schon sehr früh tauchten in meinem Leben die Fragen auf, „Wie wird aus Verliebtheit Liebe?, Warum vergeht Liebe wieder?, Warum reagieren erwachsene Menschen so unvernünftig wenn es um Liebe geht, insbesondere wenn der Verlust der Liebe droht?, Kann man Beziehungen dauerhaft sicher machen?, Und kann die wissenschaftliche Psychologie das Phänomen Liebe erklären?“.

 

Den Anstoß für diese Fragen bekam ich durch meine Herkunftsfamilie. Dort wurde geliebt, gekämpft, gelitten, Bindungen gekappt, Familienstrukturen aufgelöst und geträumt und gesehnt.

 

Auf meiner Suche nach der Liebe und der dauerhaften Erwachsenenbindung begegnete mir viel Hilfreiches aus achtsamkeitsbasierten und körperorientierten Verfahren wie z.B. der Meditationspraxis nach Thich Nath Hanh.

 

Mit meiner Diplomarbeit verknüpfte ich die Liebe mit der Achtsamkeit und untersuchte wie sich die Achtsamkeitsmeditation in Paarbeziehungen ausdrückt. Im Ergebnis empfanden die untersuchten Paare ihre Beziehungen weitaus entspannter, stabiler und erfüllender durch die regelmäßig ausgeübte Meditationspraxis des Partners.

 

Als ich auf die Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) traf, hatte ich endlich gefunden, wonach ich suchte, um Paaren in Beziehungskrisen von außen nachhaltig helfen zu können.

Und mit der achtsamkeitsbasierten Selbstliebepraxis (MSC) fand Trainingsweg, der es jedem Menschen ermöglicht Liebe zu erfahren, auch unabhängig von einer Liebesbeziehung.

 

In meiner Arbeit und meinem Leben zählt für mich der achtsam offene Moment der liebevollen Verbundenheit.

Verbundenheit zu leben bedeutet für mich auch, im lebendigen Austausch mit meinen Kollegen zu sein.

 

Besonders inspirierend und unterstützend erlebe ich dabei meine Kollegen Matthias Angelstorf und Erika Kliever, die einen wesentlichen Anteil an der Umsetzung meiner Ideale hatten und haben. Mit ihnen zusammen und einer immer größer werdenden EFT-Community enagiere ich mich für die Verbreitung der EFT, z.B. als Gründungsmitglied des gleichnamigen Vereins.

Kontakt

Rückmeldungen von Klienten